Sonntag, Januar 31, 2010

Portugiesische Leser von Musils «Mann ohne Eigenschaften»

Der Designer Henrique Cayatte lässt sich nicht gerne von dem Gedanken des «besten Buches der Welt» leiten, bekennt er gegenüber dem Diário de Notícias ("Uma colecção de design, intercalada com grandes clássicos da literatura", Samstagsausgabe 30.1.2010). Allerdings betrachte er den Roman Der Mann ohne Eigenschaften von Robert Musil als Referenzwerk. Er habe das Glück gehabt, für die portugiesische Ausgabe das Design zu machen.

Das erinnert mich an den «Tag des Buches» 2003, als Eduardo Prado Coelho in einem Programm der SIC hartnäckig nach seinem «Lebensbuch» gefragt wurde (natürlich wollte der Journalist ein Werk portugiesischer Literatur zur Antwort): "Wenn Sie darauf bestehen, dann vielleicht Der Mann ohne Eigenschaften...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Danke sehr an den Autor.

Gruss Nanna

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.