Dienstag, Juli 06, 2010

Interkulturelle Mnemo-Graphien

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens germanistischer Studien(gänge) an der Universidade do Minho (UM) organisiert die Abteilung für Germanistik und Slawistik (DEGE) vom 25. - 26. Oktober 2010 in Braga (Nordportugal) ein internationales Kolloquium zum trandisziplinären Thema „Interkulturelle Mnemo-Graphien“.

Dabei wird der Begriff „Interkulturelle Mnemo-Graphie“ als komplexes Feld, in dem sich verschiedenste Phänomene und Dikurse transkultureller Begegnungen und entsprechender Darstellungen/Inszenierungen kreuzen, verstanden. Zur Kartographierung dieses transdiziplinären Topos gehören u.a. folgende Bereiche: Reise(literatur), Migration, Tourismus, Übersetzung, Bilinguismus, Erinnerungsorte, Stereotype, Imagologie, Post-Kolonialismus usw.

Vorschläge von kultur-, literatur- oder sprachwissenschaftlich ausgerichteten Beiträgen erbeten bis zum 15. Juli. Senden Sie uns Titel und Zusammenfassung per e-mail zu.

Die Vorträge auf Deutsch, Portugiesisch oder Englisch sind auf 30 Minuten beschränkt. Die Annahmebestätigung der vorgeschlagenen Beiträge wird bis zum 23. Juli erfolgen.
Die Teilnahme am Kolloqium ist gebührenfrei. Reise- und Unterhaltskosten können allerdings nicht vom Veranstalter getragen werden.

Organisation:
Prof. Dr. Mário Matos (Vorstand des DEGE,
matos@ilch.uminho.pt)
Prof. Dr. Orlando Grossegesse (Direktor des BabeliUM, Sprachenzentrum der UM;
ogro@ilch.uminho.pt)
Prof. Dr. Cristina Flores (Vize-Vorstand des DEGE;
cflores@ilch.uminho.pt)

Keine Kommentare: